Sonntag, 20. September 2020
Was kommt nach Moria?
Der heimliche Skandal um das Lager auf Moria und den Brand und das neue Lager wird immer unheimliche. Das neue Lager ist für 9.000 Menschen ausgelegt. Im alte waren aber 12.000 Menschen. Was passiert mit den restlichen 3.000? Die griechische Regierung denkt praktisch. Das ist die ungefähre Zahl derjenigen, deren Asylverfahren bereits positiv abgeschlossen ist. Die können dann auf’s Festland.

Die Freude dieser 3.000 über die wieder gewonnene Freiheit dürfte von kurzer Dauer sein. Auf dem Festland wartet die Straße auf sie: Der griechische Staat wird sich nicht mehr um sie kümmern. Sie bekommen weder Wohnraum, noch Unterstützung noch Arbeit. Sie werden sich nach Moria zurücksehnen.

So sieht die Verteidigung der „europäischen Werte“ aus!

... comment