Samstag, 14. März 2020
Erhöhte Rundfunk-Gebühren: Skandal
Das Programm der Öffentlich-Rechtlichen Fernsehsender(ÖR) rechtfertigt vielleicht vieles, aber keine Erhöhung der Pflichtgebühren.

Im Schnitt laufen bei den ÖR wöchentlich 45 Kriminalfilme mit einer Spielzeit von 33 Stunden in der Prime-Time (20 – 24 Uhr). Im Übrigen beherrschen endlose Quizz-Sendungen, genauso endlose Sportübertragungen und Herz-Schmerz-Filme die Abendprogramme.



Bildung und anspruchsvolle Filme finden, wenn überhaupt, zur Geisterstunde statt, wenn Otto Normal bereits schläft, weil er am nächsten Morgen früh zur Arbeit muss. Magazin-Sendungen sind auf kurze Zeiten reduziert worden. Besagter Otto Normalverbraucher zahlt dafür immerhin monatlich 17,50 €. Der Betrag soll nun auch noch erhöht werden. Ein Skandal angesichts der dafür gelieferten Qualität!

... comment