Dienstag, 29. Oktober 2019
Strandgut: Höcke nicht rechtsextrem?
Am Abend der Thüringen-Wahl wurde AfD-Vorstand Gauland, gefragt, ob der rechtextreme Spitzenkandidat Höcke der AfD im Land angesichts seines Erfolgs in Zukunft eine größere Rolle in der Partei spielen werde. Gauland erklärte, Höcke sei nicht rechtsextrem, er stünde „in der Mitte der Partei“. Da fragt man sich, wie dann die Rechtsextremen am Rande der Partei aussehen, was sie denken, und wie sie handeln.
Immerhin fällt Höcke immer wieder durch fremdenfeindliche, rassistische, undemokratische Äußerungen auf. Ein Gericht bescheinigte ihm jüngst, er dürfe getrost „Faschist“ genannt werden.
Am Folgetag ruderte Gauland vor der Hauptstadtpresse in Berlin wie zu erwarten zurück: Er habe gemeint, Höcke stehe mitten drin in der Partei. Also nun doch rechtsextrem?

... comment