Montag, 23. März 2020
Corona-Tagebuch 6.: Corona und die Folgen?
Und jetzt wundern wir uns. Seit Jahrzehnten werden von Ärzten selbst bei harmlosen Grippe- und Erkältungs-Infektionen Antibiotika verschrieben. Schweine, Kühe, Hühner erhalten ins Futter gemischt Antibiotika. Menschen und Tiere – vor allem letzte scheiden sie wieder aus - und sie werden als Dünger auf die Äcker und Felder gespritzt. Übers Grund- und Trinkwasser und die Nahrungsketten erreichen sie uns wieder.



Was würde ich als Virus oder Bazillus tun um zu überleben? Ich würde eine Resistenz entwickeln, damit die Antibiotika mich nicht killen. Lieber kille ich die Menschen. Es ist plausibel, dass das aktuelle Corona-Virus genau aus dieser Kette entstand. Und es ist nicht das erste Virus, das uns in gleicher Weise bedroht.

Forschung und Medizin hecheln jetzt hinter der Entwicklung her und suchen fiberhaft nach Gegenmitteln (Impfstoff, Medikament). Derweil verfüttern Bauern munter weiter Antibiotika an ihre Tiere, und es ist abzusehen, dass die nächste Epi- oder Pandemie folgt.
Bleibt aufrecht und gesund!

... link (0 Kommentare)   ... comment