Mittwoch, 11. Januar 2017
Skandal: Deutsche Post handelt unautorisiert mit Adressen
Neulich bekam ich Werbung von einem Bremer Optiker. Im Kleingedruckten gestand der Optiker, meine Adresse von "Deutsche Post Direkt" bekommen zu haben.
Skandal: Ich habe nie die Deutsche Post (DP) zur Weitergabe meiner Adresse an Dritte, schon gar zu Werbezwecken, autorisiert.
Im Internet wird in mehrfachen Einträgen von ähnlichen Verstößen gegen das Bundes-Datenschutz-Gesetz berichtet. Insbesondere Nachsendungsanträge werden zum Fischen von Adressen genutzt. Das scheint bei mir der Fall gewesen zu sein.
Also Vorsicht im Umgang mit der DP! Ggf. sofort protestieren!
Wenn man die Homepage der DP Direkt aufmacht, wird massiv und offensichtlich dafür geworben, den Adressdienst der DP zu nutzen.

... link (0 Kommentare)   ... comment